Datenschutzerklärung


Datenschutzerklärung

In allen unseren Geschäftsfeldern haben wir täglich mit vertraulichen, teils sogar sehr persönlichen Informationen zu tun. Allein schon deswegen ist uns der sorgfältige Umgang mit Daten ein sehr wichtiges Anliegen. Wir befolgen daher strikt die geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen und sorgen dafür, dass alle Daten unserer Mitglieder, Lieferanten, Projektpartner und Interessenten (kurz: Betroffene) durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor dem Zugriff Dritter geschützt sind. Die Daten werden vom Verein damit beauftragten und verantwortlichen Personen nur zu den beschriebenen Zwecken verarbeitet, gespeichert und verwendet. Ihre persönlichen Daten werden von uns streng vertraulich behandelt. Die Details dazu finden Sie in dieser Datenschutzerklärung.

Übersicht der Verarbeitungen

  • Nutzungsdaten
  • Standortdaten
  • Vertragsdaten
  • Bestandsdaten
  • Kontaktdaten
  • Metadaten

Betroffene Personen

  • Mitglieder
  • Geschäftspartner
  • Kommunikationspartner
  • Interessenten
  • Lieferanten

Zwecke

  • Bereitstellung unseres Online-Angebotes
  • Büro- und Organisationsverfahren
  • Erbringung von angebotenen Leistungen
  • Administration und Beantwortung von Anfragen
  • Direktmarketing
  • Kontaktanfragen
  • Reichweite
  • Sicherheit

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer dieser Website gemäß den gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003) über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten informieren.

Der Websitebetreiber nimmt Ihren Datenschutz sehr ernst und behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften.

Bedenken Sie, dass die Datenübertragung im Internet grundsätzlich mit Sicherheitslücken bedacht sein kann. Ein vollumfänglicher Schutz vor dem Zugriff durch Fremde ist nicht realisierbar.

 

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Präsidentin Verein Bereginja: Genia Lackey

Weitere Angaben finden Sie auf der Seite mit unserem Impressum.

 

Rechte auf Basis der DSGVO

 

§ 13 & 14 DSGVO stehen Ihnen die folgenden Rechte zu, damit es zu einer fairen und transparenten Verarbeitung von Daten kommt. Um eine transparente, verständliche und übersichtliche Darstellung der Informationen für Sie zu gewährleisten, haben wir dieses Informationsblatt in Form eines Frage-Antwort-Katalogs gestaltet.

 

§ 15 DSGVO ein Auskunftsrecht darüber, ob wir Daten von Ihnen verarbeiten. Sollte das zutreffen, haben Sie Recht darauf eine Kopie der Daten zu erhalten und die folgenden Informationen zu erfahren:

 

Zu welchem Zweck wir die Verarbeitung durchführen und die Kategorien, also die Arten von Daten, die verarbeitet werden, wer diese Daten erhält und wenn die Daten an Drittländer übermittelt werden, wie die Sicherheit garantiert werden kann, wie lange die Daten gespeichert werden, das Bestehen des Rechts auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung und dem, Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung.

 

Sie können sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren, wenn die Herkunft der Daten, falls wir sie nicht bei Ihnen erhoben haben und ob Profiling durchgeführt wird, ob also Daten automatisch ausgewertet werden, um zu einem persönlichen Profil von Ihnen zu gelangen.

 

§ 16 DSGVO ein Recht auf Berichtigung der Daten, was bedeutet, dass wir Daten richtigstellen müssen, falls Sie Fehler finden.

 

§ 17 DSGVO das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“), was konkret bedeutet, dass Sie die Löschung Ihrer Daten verlangen dürfen.

 

§ 18 DSGVO das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, was bedeutet, dass wir die Daten nur mehr speichern dürfen aber nicht weiterverwenden.

 

§ 19 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit, was bedeutet, dass wir Ihnen auf

Anfrage Ihre Daten in einem gängigen Format zur Verfügung stellen.

 

§ 21 DSGVO ein Widerspruchsrecht, welches nach Durchsetzung eine Änderung der

Verarbeitung mit sich bringt.

 

Wenn die Verarbeitung Ihrer Daten auf § 6 Abs. 1 lit. e (öffentliches Interesse, Ausübung öffentlicher Gewalt) oder § 6 Abs. 1 lit. f (berechtigtes Interesse) basiert, können Sie gegen die Verarbeitung Widerspruch einlegen. Wir prüfen danach so rasch wie möglich, ob wir diesem Widerspruch rechtlich nachkommen können.

 

Wenn Daten verwendet werden, um Direktwerbung zu betreiben, können Sie jederzeit gegen diese Art der Datenverarbeitung widersprechen. Wir dürfen Ihre Daten danach nicht mehr für Direktmarketing verwenden.

 

Wenn Daten verwendet werden, um Profiling zu betreiben, können Sie jederzeit gegen diese Art der Datenverarbeitung widersprechen.

 

§ 22 DSGVO unter Umständen das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden oder wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche in sonst einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren.

 

Diese ist für Österreich die Datenschutzbehörde, deren Website Sie unter https://www.dsb.gv.at/  finden.

 

Datenverarbeitung in Drittländern

Sofern wir Daten in einem Drittland (d. h., außerhalb der Europäischen Union (EU), des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder die Verarbeitung im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder der Offenlegung bzw. Übermittlung von Daten an andere Personen, Stellen oder Unternehmen stattfindet, erfolgt dies nur im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben. Vorbehaltlich ausdrücklicher Einwilligung oder vertraglich oder gesetzlich erforderlicher Übermittlung verarbeiten oder lassen wir die Daten nur in Drittländern mit einem anerkannten Datenschutzniveau, vertraglichen Verpflichtung durch sogenannte Standardschutzklauseln der EU-Kommission, beim Vorliegen von Zertifizierungen oder verbindlicher internen Datenschutzvorschriften verarbeiten (Art. 44 bis 49 DSGVO, Informationsseite der EU-Kommission: https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection_de).

Erhebung und Verarbeitung von Daten

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie des Datenschutzgesetzes. Nachfolgend unterrichten wir Sie über uns sowie Art, Umfang und Zweck der Datenerhebung und Verwendung.

Wir verarbeiten jene personenbezogenen Daten, die Sie uns als Nutzer der Website und/oder als Mitglied durch Angaben, etwa zur Erfüllung des Mitgliedsverhältnisses, insbesondere zur Erfüllung der uns von Ihnen übertragenen Aufgaben, sowie soweit sich dies aus gesetzlichen Verpflichtungen und Berechtigungen ergibt, verarbeiten wir neben den Stammdaten (Name, Anschrift, Kontaktdaten usw.) auch sämtliche uns überlassenen sowie ihm Zuge des Mitgliedsverhältnisses bekanntgewordenen und – auch von Dritten – erhobenen Daten sowohl in elektronischer als auch nicht-elektronischer Form.

Es werden nur solche personenbezogenen Daten erhoben und verarbeitet, die für die Durchführung und Abwicklung unserer Leistungen vertraglich oder gesetzlich erforderlich sind oder die Sie uns freiwillig zur Verfügung gestellt haben.

Zu den personenbezogenen Daten zählen Ihre Personalien (das sind z. B.: Name, Adresse, Kontaktdaten, Geburtsdatum und -ort, Staatsangehörigkeit, etc.), Legitimationsdaten (z. B. Ausweisdaten) und Authentifikationsdaten.

Weiters können darunter auch Auftragsdaten, Daten aus der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtung, Vertriebsdaten, Dokumentationsdaten, Registerdaten, Bild- und Ton-, und visuelle Daten (z. B. Fotos, Video- oder Telefonaufzeichnungen), Verarbeitungsergebnisse, Daten zur Erfüllung gesetzlicher und regulatorischer Anforderungen, fallen.

Die Datenverarbeitung erfolgt zu folgenden Zwecken:

1. Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) 

Die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 4 Nr. 1 und Nr. 2 DSGVO) erfolgt zur Erbringung und Vermittlung unserer Serviceleistungen welche wir Ihnen zur Verfügung stellen, insbesondere zur Durchführung unserer Verträge mit Ihnen und der Ausführung Ihrer Anträge sowie aller mit dem Betrieb und der Verwaltung erforderlichen Tätigkeiten.

Weiters erfolgt diese zur Erfüllung des Mitgliedsverhältnisses mit Ihnen, somit zur Erfüllung eines Vertrages oder bereits zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen. Zudem haben wir an der Verarbeitung dieser Daten auch ein berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, nämlich die Verarbeitung unter Einsatz elektronischer Systeme, um unsere Geschäftsabläufe mit größtmöglicher Effizienz durchzuführen.

Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Produkt, bzw. Dienstleistungsangebot und können unter anderem Bedarfsanalysen, Beratung sowie die Durchführung von Serviceleistungen aller Art umfassen. Die konkreten Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen und Geschäftsbedingungen entnehmen.

2. Zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) 

Eine Verarbeitung personenbezogener Daten kann zum Zweck der Erfüllung unterschiedlicher gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich sein. Vertragsanbahnung- und -erfüllung gem. Art. 6 Abs. 1 b DSGVO. Um Ihre Bestellung, Anfrage, Kontaktaufnahme zur vollsten Zufriedenheit abwickeln zu können, benötigen wir Ihre Daten.

Die Bereitstellung der genannten personenbezogenen Daten ist für die Erfüllung des Mitgliedsverhältnisses unbedingt erforderlich und aufgrund gesetzlicher Bestimmungen verpflichtend.

Die Nichtbereitstellung sowie der Widerruf einer allfälligen Einwilligung hätten die Undurchführbarkeit des Mitgliedsverhältnisses zur Folge und würde zu einer zwingenden sofortigen Beendigung des Vertragsverhältnis führen.

In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen gemäß Art. 6 I lit. d DSGVO.

Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DSGVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, dienen zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grund- rechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen.

Dies wäre z. B. eine Verarbeitung im Zuge unserer Softwareentwicklung, der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs, wenn wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen um Ihnen u.a. Produktinformationen, Wissens- und Verständnislücken entgegenzuwirken oder Sie über Veränderungen innerhalb unseres Unternehmens zu informieren.

Wir sehen Ihre Interessen auch nicht als verletzt an, wenn wir Ihnen (un)regelmäßig Grußbriefe, Glückwünsche, Jubiläumswünsche etc. zukommen lassen oder wir zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten, Datenanalysen zur Erkennung von Hinweisen nutzen.

Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Mitglied des Vereins ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO).

3. Registrierung von Benutzern auf der Homepage

Die im Rahmen der Registrierung auf unseren Websites oder Formularen vom Nutzer eingegebene Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Angebotes verwendet. Wir speichern auf unseren Websites mit Registrierfunktion oder Formularen die bei der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten mit Einwilligung als persönliches Profil, so dass sich der Nutzer bei zukünftigen Besuchen der jeweiligen Website mit Benutzername und Passwort anmelden kann.

Mit der Anmeldung auf den Websites mit Registrierfunktion bzw. mittels Formulare stimmt das Mitglied der Verwendung und Verwertung der von ihm angegebenen personenbezogenen Daten, wie Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer, Bankdaten für die ordnungsgemäße Vertragserfüllung, für die Abrechnung und für Werbezwecke zu. Mitgliedsbezogene Daten werden zur Mitgliederbetreuung gespeichert und verarbeitet und nur dann an Dritte weitergegeben, wenn dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist.

Wir versenden per E-Mail auch administrative Benachrichtigungen, die Teil der Nutzung des jeweiligen Produktes sind. Servicemitteilungen informieren über wichtige Änderungen bezüglich unserer Produkte. Eine Abmeldung von diesen E-Mail-Benachrichtigungen ist nur möglich, wenn auch das die Nutzung des Produkts betreffende Vertragsverhältnis beendet wurde.

  • Datenkategorien: Bestelldaten, Mitgliederdaten, Kontaktdaten, Bankdaten, Benutzerdaten
  • Zweck: Bereitstellen von Produkten und Dienstleistungen, Registrierungsfunktion, Benutzerkonto, Kontoverwaltung, Verrechnung
  • Rechtsgrundlage: Vertragserfüllung, berechtigtes Interesse, Einwilligung, gesetzliche Verpflichtung

4. Bestellung von Produkten und Dienstleistungen (Online und Offline)

Auf unseren Websites, Webshops und/oder im Geschäftslokal sowie mittels gedruckter Bestellkarten können Produkte von uns erworben werden.

Um Bestellungen im Webshop abwickeln zu können, ist die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich. Die zu erfassenden Daten ergeben sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die für Bestellvorgang verwendet wird. Die entsprechenden Rechnungen werden gemäß den gesetzlichen Speicherfristen aufbewahrt.

Um Bestellungen auf unserer Homepage abwickeln zu können, kann die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich sein. Die zu erfassenden Daten sind für Lieferung und Rechnungslegung notwendig. Mitglieder können zudem ihre Kontaktdaten, Postadresse, Telefonnummer, E-Mail für die Erstellung von Mitgliedskarten bekannt geben. Die entsprechenden Rechnungen werden gemäß den gesetzlichen Speicherfristen aufbewahrt.

Um Bestellungen abwickeln zu können, ist die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich. Die zu erfassenden Daten ergeben sich aus der jeweiligen Bestellung und sind für Lieferung und Rechnungslegung notwendig. Die entsprechenden Rechnungen werden gemäß den gesetzlichen Speicherfristen aufbewahrt.

  • Datenkategorien: Bestelldaten, Mitgliedsdaten, Kontaktdaten, Bankdaten, Benutzerdaten
  • Zweck: Bestellabwicklung
  • Rechtsgrundlage: Vertragserfüllung, gesetzliche Verpflichtung

5. Im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) 

Im Zuge einer Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt eine Verarbeitung nur gemäß den in der Zustimmungserklärung festgelegten Zwecken und im darin vereinbarten Umfang. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit von Ihnen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden (z. B. können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Marketing- und Werbezwecke widersprechen, wenn Sie mit einer Verarbeitung künftig nicht mehr einverstanden sind). Marketing und Werbung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

6. Zur Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) 

Soweit erforderlich, kann im Rahmen von Interessenabwägungen zugunsten unseres Vereins oder eines Dritten eine Datenverarbeitung über die eigentliche Erfüllung des Vertrags hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten erfolgen. In den folgenden Fällen erfolgt z. B. eine Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen:

  • Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und direkter Mitgliedsansprache
  • Werbung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht nach Art. 21 DSGVO widersprochen haben.
  • Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten

7. Kontaktaufnahme mit unserem Kontaktformular

Auf unserer Website gibt es Kontaktformulare für unsere Mitglieder für z. B.: Reservierungen, Datenänderungen, Beschwerden, Anforderung von Bestätigungen, Kontaktaufnahme durch einen unserer Mitarbeiter, bzw. Kooperationspartner, Rückrufformulare und allgemeine Kontaktformulare. Wenn Sie diese verwenden, können Sie z. B. folgende Daten eingeben:

  • Art des Interesses bzw. Angaben zum Anliegen
  • Angaben zu Ihrer Person wie z. B.: Geschlecht, Titel, Name, Betreff, Telefon, Geburtsdatum oder Wohnadresse und einen Text
  • Angaben zu Ihrer Erreichbarkeit wie Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse
  • Weitere Informationen zur leichteren Verarbeitung Ihres Anliegens wie z. B.: Dateien, Bilder, Videos zum Anliegen

Diese Angaben verwenden wir gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b bzw. f DSGVO dazu, Ihre Anfrage rasch zu erledigen und zu beantworten. Diese Daten speichern wir maximal sechs Monate nach Erledigung Ihrer Anfrage, sofern die Daten nicht im Rahmen eines aufrechten Vertrages gemäß unserer AGB und/oder andere vertragliche Vereinbarungen für diesen Zweck weiter benötigt werden oder andere gesetzliche Aufbewahrungsfristen greifen.

8. Marketing und Werbung

Wir verwenden personenbezogene Daten, um Ihnen sowohl allgemeine und auf Ihr Nutzungsverhalten zugeschnittene Informationen, Angebote und Empfehlungen, von uns oder von unseren Kooperationspartnern zukommen zu lassen. Dies jedoch nur dann, wenn Sie uns im Vorfeld Ihre Einwilligung dazu erteilen, dass wir Sie per E-Mail, Telefon, SMS oder sonstige Kanäle kontaktieren dürfen, um Sie zeitgerecht über interessante Angebote, neue Entwicklungen und Services zu informieren.

Wir geben auch unseren bestehenden Mitglieder, die bereits früher eine Einwilligung zum Erhalt eines Newsletters, bzw. E-Mail Werbung erteilt haben, die Möglichkeit, personalisierte Angebote zu erhalten, indem Sie Ihre Einwilligung ergänzen können.

Sollten Sie kein Interesse an maßgeschneiderten und relevanten Angeboten und Services haben, sondern sich nur für allgemeine Inhalte interessieren, können Sie den Erhalt dieses Newsletters beibehalten.

Abhängig vom Inhalt der von Ihnen erteilten Einwilligung, erhalten Sie von uns Angebote und sonstige Informationen rund um unser aktuell angebotenes Produkt- und Dienstleistungsangebot oder unserer sonstigen Kooperationspartner.

Wenn Sie maßgeschneiderte und auf Sie abgestimmte Informationen und Empfehlungen erhalten möchten, können wir Ihnen diese beispielsweise zu unseren Produkten und Leistungen, aktuellen oder individuell auf Sie zugeschnittenen Angeboten, Gutscheinen, Gewinnspielen und Kampagnen und vielem mehr zukommen zu lassen.

Die Erstellung der Inhalte basiert auf Bewertung folgender Daten: Vor-/Nachname, Geburtsdatum, Adress- und Kontaktdaten, zu Ihrer Person, Geo-Daten, Geräte- und Browserinformationen inklusive Ihr zuordenbares Nutzungsverhalten.

Geo-Daten werden für sogenannte standortbezogene Dienste herangezogen. Standortbezogene Dienste stellen Ihnen mit Hilfe von positionsabhängigen Daten selektive Informationen bereit.

  • Unter Ihnen zugeordnete Präferenzen verstehen wir beispielsweise Ihre gespeicherte Art der Kontaktaufnahme, usw.
  • Mitgliederbindungsmaßnahmen beinhalten Informationen und nähere Details über Ihnen bereits zugeschickte Aktionen und Kampagnen, und sonstige Hinweise.
  • Geräte- und Browserinformationen inklusive Ihr zuordenbares Nutzungsverhalten beinhalten Informationen über Ihre verwendeten Endgeräte (Computer, Laptop, Smartphone, usw.) mit denen Sie unsere Webseiten besuchen sowie die dazugehörigen Webbrowser (z. B. Internet Explorer, Firefox, Safari, usw.).

Sie können jederzeit Ihre Einwilligung ohne Angabe von Gründen widerrufen.

In diesem Fall werden wir Ihnen keine Angebote und Informationen per E-Mail, Newsletter oder anderen Kommunikationsmedien übersenden.

In allen sonstigen Fällen nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Möchten Sie nicht in unsere Direktmarketingaktivitäten miteinbezogen werden, haben Sie das Recht dagegen einen Widerspruch zu erheben (Art. 21 Abs. 2 und Art. 22 DSGVO).

Haben Sie von Ihrem Recht Gebrauch gemacht und sich gegen eine Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten zu Werbezwecken (insbesondere Direktwerbung) entschieden erhalten Sie Ihrem Wunsch entsprechend keine Informationen, Angebote und Neuigkeiten mehr zugeschickt.

Messenger

Wir setzen zu Zwecken der Kommunikation Messenger ein und bitten daher darum, die nachfolgenden Hinweise zur Funktionsfähigkeit der Messenger, zur Verschlüsselung, zur Nutzung der Metadaten der Kommunikation und zu Ihren Widerspruchsmöglichkeiten zu beachten. Wir weisen unsere Kommunikationspartner jedoch zusätzlich darauf hin, dass die Anbieter der Messenger zwar nicht den Inhalt einsehen, aber in Erfahrung bringen können, dass und wann Kommunikationspartner mit uns kommunizieren sowie technische Informationen zum verwendeten Gerät der Kommunikationspartner und je nach Einstellungen ihres Gerätes auch Standortinformationen (sogenannte Metadaten) verarbeitet werden.

Im Fall einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von Inhalten weisen wir darauf hin, dass die Kommunikationsinhalte von Ende zu Ende verschlüsselt werden. Das bedeutet, dass der Inhalt der Nachrichten nicht einsehbar ist, nicht einmal durch die Messenger-Anbieter selbst. Sie sollten immer eine aktuelle Version der Messenger mit aktivierter Verschlüsselung nutzen, damit die Verschlüsselung der Nachrichteninhalte sichergestellt ist.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir Kommunikationspartner vor der Kommunikation mit ihnen via Messenger um eine Erlaubnis bitten, ist die Rechtsgrundlage unserer Verarbeitung ihrer Daten deren Einwilligung. Im Übrigen, falls wir nicht um eine Einwilligung bitten und sie z. B. von sich aus Kontakt mit uns aufnehmen, nutzen wir Messenger im Verhältnis zu unseren Vertragspartnern sowie im Rahmen der Vertragsanbahnung als eine vertragliche Maßnahme und im Fall anderer Interessenten und Kommunikationspartner auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer schnellen und effizienten Kommunikation und Erfüllung der Bedürfnisse unser Kommunikationspartner an der Kommunikation via Messenger.

Widerruf, Widerspruch und Löschung: Sie können jederzeit eine erteilte Einwilligung widerrufen und der Kommunikation mit uns via Messenger jederzeit widersprechen. Im Fall der Kommunikation via Messenger löschen wir die Nachrichten entsprechend unseren generellen Löschrichtlinien (d. h. z. B., wie oben beschrieben, nach Ende vertraglicher Beziehungen, im Kontext von Archivierungsvorgaben etc.) und sonst, sobald wir davon ausgehen können, etwaige Auskünfte der Kommunikationspartner beantwortet zu haben, wenn kein Rückbezug auf eine vorhergehende Konversation zu erwarten ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Vorbehalt des Verweises auf andere Kommunikationswege: Zum Abschluss möchten wir darauf hinweisen, dass wir uns aus Gründen Ihrer Sicherheit vorbehalten, Anfragen über Messenger nicht zu beantworten. Das ist der Fall, wenn z. B. Vertragsinterna besonderer Geheimhaltung bedürfen oder eine Antwort über Messenger den formellen Ansprüchen nicht genügt. In solchen Fällen verweisen wir Sie auf adäquatere Kommunikationswege.

 

Videokonferenzen, Online-Meetings, Webinare und Bildschirm-Sharing

Wir setzen Plattformen und Anwendungen anderer Anbieter (nachfolgend bezeichnet als „Drittanbieter“) zu Zwecken der Durchführung von Video und Audio-Konferenzen, Webinaren und sonstigen Arten von Video und Audio-Meetings ein. Bei der Auswahl der Drittanbieter und ihrer Leistungen beachten wir die gesetzlichen Vorgaben.

In diesem Rahmen werden Daten der Kommunikationsteilnehmer verarbeitet und auf den Servern der Drittanbieter gespeichert, soweit dieser Bestandteil von Kommunikationsvorgängen mit uns sind. Zu diesen Daten können insbesondere Anmelde- und Kontaktdaten, visuelle sowie stimmliche Beiträge sowie Eingaben in Chats und geteilte Bildschirminhalte gehören.

Sofern Nutzer im Rahmen der Kommunikation, Geschäfts- oder anderen Beziehungen mit uns auf die Drittanbieter, bzw. deren Software oder Plattformen verwiesen werden, können die Drittanbieter Nutzungsdaten und Metadaten zu Sicherheitszwecken, Serviceoptimierung oder Marketingzwecken verarbeiten. Wir bitten daher, die Datenschutzhinweise der jeweiligen Drittanbieter zu beachten.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter oder bestimmter Funktionen bitten (z. B. Einverständnis mit einer Aufzeichnung von Gesprächen), ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung die Einwilligung. Ferner kann deren Einsatz ein Bestandteil unserer (vor)vertraglichen Leistungen sein, sofern der Einsatz der Drittanbieter in diesem Rahmen vereinbart wurde. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Kommunikation mit unseren unser Kommunikationspartnern verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie zusätzlich auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung verweisen.

 

Verarbeitete Datenarten: 

  • Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen),
  • Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern),
  • Inhaltsdaten (z. B. Eingaben in Online-Formularen),
  • Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten),
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z. B. Geräte-Informationen, IP-Adressen)

Betroffene Personen:

  • Kommunikationspartner, (z.B. ZOOM-Teilnehmer)
  • Nutzer (z. B. Webseitenbesucher, Nutzer von Online-Diensten)

Zwecke der Verarbeitung:

  • Erbringung vertragliche Leistungen,
  • Kontaktanfragen und Kommunikation,
  • Büro- und Organisationsverfahren

Rechtsgrundlagen:

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO),
  • Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO),
  • berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO)

Verwendete Software:

 

Interne Nutzung von audiovisuellen Medien: 

Hiermit erkläre ich/wir mich/uns damit einverstanden, dass während internen (Online-)Veranstaltungen Foto- bzw. Videoaufnahmen von mir zum Zweck der Speicherung des Forschungsstoffes und für die Galerie angefertigt werden. Diese Aufnahmen bleiben mindestens ein ganzes Jahr auf der Bereginja Plattform gespeichert und werden eventuell in die interne Mediathek für kommende Jahrgänge übernommen. 

Aus dieser Zustimmung leite(n) ich/wir keine Rechte (z.B. Entgelt) ab.
Diese Einverständniserklärung ist eine Voraussetzung für eine Teilnahme an den Online-Bereginja-Veranstaltungen und Kursen.

Externe Nutzung von audiovisuellen Medien: 

Hiermit erkläre ich/wir mich/uns damit einverstanden, dass während (Online-)Veranstaltungen Foto- bzw. Videoaufnahmen von mir zum Zweck der Öffentlichkeitsarbeit des Vereins angefertigt, zu diesem Zweck eingesetzt und via Live-Stream (Übertragung über das Internet zum Zeitpunkt der Aufnahmen, mit und ohne Speicherung), via Internet (jederzeit weltweit durch jedermann abrufbar) und in sozialen Medien (jederzeit weltweit durch jedermann abrufbar) veröffentlicht werden können. 

Aus dieser Zustimmung leite(n) ich/wir leiten wir keine Rechte (z.B. Entgelt) ab.
Diese Einverständniserklärung ist jederzeit per E-Mail an
 info@weiber-yoga.at widerrufbar. 

 

Cookies

Auf unserer Website werden Cookies verwendet, um nutzerspezifische Daten zu speichern.

Im Folgenden erklären wir, was Cookies sind und warum Sie genutzt werden, damit Sie die folgende Datenschutzerklärung besser verstehen.

 

Immer wenn Sie durch das Internet surfen, verwenden Sie einen Browser. 

Die meisten Websites speichern kleine Text-Dateien in Ihrem Browser. Diese Dateien nennt man Cookies. Fast alle Websites verwenden Cookies. Genauer gesprochen sind es HTTP-Cookies, da es auch noch andere Cookies für andere Anwendungsbereiche gibt. HTTP-Cookies sind kleine Dateien, die von unserer Website auf Ihrem Computer gespeichert werden.

 

Cookies speichern gewisse Nutzerdaten von Ihnen, wie beispielsweise Sprache oder persönliche

Seiteneinstellungen. Wenn Sie unsere Seite wieder aufrufen, übermittelt Ihr Browser die

Informationen an unsere Seite zurück. Dank der Cookies weiß unsere Website, wer Sie sind und bietet Ihnen die Einstellung, die Sie gewohnt sind. In einigen Browsern hat jedes Cookie eine eigene Datei, in anderen wie beispielsweise Firefox sind alle Cookies in einer einzigen Datei gespeichert.

 

Protokollierung des E-Mail-Verkehrs

Zur Sicherstellung einer angemessenen Informations- und Systemsicherheit und zur Erkennung von Schadsoftware speichern wir Protokolldaten zum E-Mailverkehr. Wenn Sie ein E-Mail an eine unserer Adressen senden, werden die folgenden Daten protokolliert: E-Mail- und IP-Adresse der Empfängerin/des Empfängers und der Senderin/des Senders, Anzahl der Empfängerinnen/Empfänger, Betreff, Datum und Uhrzeit des Eingangs beim Server, Dateibezeichnung allfälliger Anhänge, Größe der Nachricht, Risikoklassifizierung für Spam und Zustellstatus. E-Mails werden in einem ersten Schritt rein automatisiert geprüft. Nur im Fall des Verdachts auf eine Gefahr für die Sicherheit der IT-Systeme werden einzelne E-Mails durch verantwortliche Personen manuell geprüft.

Außerdem verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit E-Mails, soweit erforderlich, für die Dauer der gesamten Geschäftsanbahnung sowie darüber hinaus gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten.

Phishing 

Es ist möglich, dass Betrüger E-Mails und Internetseiten fälschen, um an Ihre vertraulichen Daten, wie z. B. Passwörter und sonstige personenbezogene oder sensible Daten, heranzukommen. Diese Vorgehensweise nennt man „Phishing“. Bitte beachten Sie, dass wir niemals E-Mails oder sonstiges an Sie verschicken werden, in denen Sie unter Angabe falscher Tatsachen, zur Angabe und Übermittlung an uns, streng vertraulicher personenbezogener Daten wie z. B. Ihre Bankverbindungsdaten, Ihre Kreditkartennummer, Ihr Passwort, o.ä. aufgefordert werden. Weitergehende Informationen zu Phishing E-Mails und wie Sie sich schützen können, finden Sie z. B. unter https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/172/Seite.1720500.html

Kontaktdaten, Kontaktformular und E-Mail

Nehmen Sie über die auf unserer Website angebotenen Wege einschließlich des dort vorhandenen Kontaktformulars Verbindung zu uns auf, werden Ihre Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage zurückgegriffen werden kann. Ohne Ihre Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Wer erhält Ihre Daten?

Es erhalten nur diejenigen Stellen bzw. Mitarbeiter und Kooperationspartner unseres Vereins Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen, gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Pflichten sowie berechtigten Interessen benötigen. Darüber hinaus erhalten von uns beauftragte Auftragsverarbeiter (insbesondere IT- sowie Backoffice-Dienstleister) Ihre Daten, sofern diese die Daten zur Erfüllung ihrer jeweiligen Leistung benötigen. Sämtliche Auftragsverarbeiter sind vertraglich entsprechend dazu verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln und nur im Rahmen der Leistungserbringung zu verarbeiten.

  1. Öffentliche Stellen und Institutionen können bei Vorliegen einer gesetzlichen oder aufsichtsrechtlichen Verpflichtung Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sein.
  2. Zur Speicherung von Rechnungen, Verträgen und allen zur Abwicklung notwendiger Aktivitäten im Rahmen der beauftragten Leistung verwenden wir die Office Software wie Microsoft Office welche unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert ist und bietet hierdurch eine Garantie, dem europäisches Datenschutzniveau zu entsprechen.

Des Weiteren möchten wir darauf hinweisen, dass unser Verein zur Verschwiegenheit über sämtlichen mitgliedsbezogenen Informationen und Tatsachen verpflichtet ist, die uns aufgrund der Geschäftsbeziehung anvertraut oder zugänglich gemacht worden sind.

Wir dürfen Ihre personenbezogenen Daten daher nur an Dritte weitergeben, wenn Sie uns hierzu vorab schriftlich und ausdrücklich davon entbunden haben oder wir gesetzlich bzw. aufsichtsrechtlich dazu verpflichtet oder ermächtigt sind. Empfänger personenbezogener Daten können in diesem Zusammenhang andere Kooperationspartner oder vergleichbare Einrichtungen sein, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen Daten übermitteln (je nach Vertrag können dies z. B. Korrespondenzbanken, Auskunfteien, etc. sein).

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, soweit erforderlich, für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung [von der (vorvertraglichen) Anbahnung, Abwicklung bis zur Beendigung eines Vertrags] sowie darüber hinaus gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich u.a. aus dem Unternehmensgesetzbuch (UGB) ergeben. Eine Verlängerung kann sich unter anderem wegen Gewährleistung und Haftungsansprüchen ergeben.

Weiters sind bei der Speicherdauer die gesetzlichen Verjährungsfristen, die z. B. nach dem Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB) allgemein 30 Jahre (in bestimmten Fällen beträgt sie nur 5 Jahre) betragen können, von uns zu berücksichtigen.

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich zur Abwehr von Haftungsansprüchen für bis zu 30 Jahre auf. In Fällen, in denen derartige Ansprüche jedenfalls ausgeschlossen sind, beträgt die Aufbewahrungsdauer zumindest sieben Jahre. Erfolgt keine anderslautende Weisung, werden die Unterlagen und alle bereitgestellten Informationen nach Ablauf der Aufbewahrungspflicht vernichtet.

Sind Sie zur Bereitstellung von Daten im Rahmen der Geschäftsbeziehung verpflichtet?

Sie müssen nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung der Geschäftsbeziehung erforderlich sind und zu deren Erhebung wir verpflichtet sind. Wenn Sie uns diese Daten nicht zur Verfügung stellen, werden wir den Abschluss des Vertrags oder die Ausführungen des Auftrags in der Regel ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und folglich beenden müssen. Keinesfalls sind Sie jedoch verpflichtet, uns jene Daten, die für die Vertragserfüllung nicht relevant bzw. gesetzlich und/oder regulatorisch nicht erforderlich sind, zur Verfügung zu stellen.

E-Mail-Marketing

Um Sie stets auf dem Laufenden zu halten, nutzen wir auch die Möglichkeit des E-Mail-Marketings. Dabei werden, sofern Sie dem Empfang unserer E-Mails bzw. Newsletter zugestimmt haben, auch Daten von Ihnen verarbeitet und gespeichert. E-Mail-Marketing ist ein Teilbereich des Online-Marketings. 

Dabei werden Neuigkeiten oder allgemeine Informationen über ein Unternehmen, Produkte oder Dienstleistungen per E-Mail an eine bestimmte Gruppe an Menschen, die sich dafür interessieren, gesendet. 

Wenn Sie an unserem E-Mail-Marketing (meist per Newsletter) teilnehmen wollen, müssen Sie sich im Normalfall einfach nur mit Ihrer E-Mail-Adresse anmelden. Dafür füllen Sie ein Online-Formular aus und senden es ab. Es kann aber auch vorkommen, dass wir Sie etwa um Ihre Anrede und Ihren Namen bitten, damit wir Sie auch persönlich anschreiben können.

Grundsätzlich funktioniert das Anmelden zu Newslettern mit Hilfe des sogenannten „Double-Opt-In-Verfahrens“. Nachdem Sie sich für unseren Newsletter auf unserer Website angemeldet haben, bekommen Sie eine E-Mail, über die Sie die Newsletter-Anmeldung bestätigen. So wird sichergestellt, dass Ihnen die E-Mail-Adresse gehört und sich niemand mit einer fremden E-Mail-Adresse angemeldet hat. Wir oder ein von

uns verwendetes Benachrichtigungs-Tool protokolliert jede einzelne Anmeldung. Dies ist nötig, damit wir den rechtlich korrekten Anmeldevorgang auch nachweisen können. Dabei wird in der Regel der Zeitpunkt der Anmeldung, der Zeitpunkt der Anmeldebestätigung und Ihre IP-Adresse gespeichert. Zusätzlich wird auch protokolliert, wenn Sie Änderungen Ihrer gespeicherten Daten vornehmen.

Warum nutzen wir E-Mail-Marketing?

Wir wollen natürlich mit Ihnen in Kontakt bleiben und Ihnen stets die wichtigsten Neuigkeiten über unser Unternehmen präsentieren. Dafür nutzen wir unter anderem E-Mail-Marketing – oft auch nur “Newsletter” bezeichnet – als wesentlichen Bestandteil unseres Online-Marketings. Sofern Sie sich damit einverstanden erklären oder es gesetzlich erlaubt ist, schicken wir Ihnen Newsletter, System-E-Mails oder andere Benachrichtigungen per E-Mail. Wenn wir im folgenden Text den Begriff „Newsletter“ verwenden, meinen wir damit hauptsächlich regelmäßig versandte E-Mails. 

So erfahren Sie etwa mehr über unser Unternehmen, unsere Leistungen oder Produkte. Da wir unsere Angebote auch immer verbessern, erfahren Sie über unseren Newsletter auch immer, wenn es Neuigkeiten gibt oder wir gerade spezielle, lukrative Aktionen anbieten. Sofern wir einen Dienstleister, der ein professionelles Versand-Tool anbietet, für unser E-Mail-Marketing beauftragen, machen wir das, um Ihnen schnelle und sichere Newsletter bieten zu können. Zweck unseres E-Mail-Marketings ist grundsätzlich, Sie über neue Angebote zu informieren und auch unseren unternehmerischen Zielen näher zu kommen.

Welche Daten werden verarbeitet?

Wenn Sie über unsere Website Abonnent unseres Newsletters werden, bestätigen Sie per E-Mail die Mitgliedschaft in einer E-Mail-Liste. Neben IP-Adresse und E-Mail-Adresse können auch Ihre Anrede, Ihr Name, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer gespeichert werden. Allerdings nur, wenn Sie dieser Datenspeicherungen zustimmen. Zusätzlich können etwa auch Informationen zu Ihrem Gerät oder zu Ihren bevorzugten Inhalten auf unserer Website gespeichert werden. Mehr zur Speicherung von Daten, wenn Sie eine Website besuchen, finden Sie im Abschnitt “Automatische Datenspeicherung”.

Dauer der Datenverarbeitung

Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse aus unserem E-Mail/Newsletter-Verteiler austragen, dürfen wir Ihre Adresse bis zu fünf Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern, damit wir Ihre damalige Einwilligung noch nachweisen können. Verarbeiten dürfen wir diese Daten nur, wenn wir uns gegen etwaige Ansprüche wehren müssen. Wenn Sie allerdings bestätigen, dass Sie uns die Einwilligung zur Newsletter-Anmeldung gegeben haben, können Sie jederzeit einen individuellen Löschantrag stellen. Widersprechen Sie der Einwilligung dauerhaft, behalten wir uns das Recht vor, Ihre E-Mail-Adresse in einer Sperrliste zu speichern. Solange Sie freiwillig unseren Newsletter abonniert haben, solange behalten wir selbstverständlich auch Ihre E-Mail-Adresse.

Widerruf

Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Newsletter-Anmeldung zu kündigen. Dafür müssen Sie lediglich Ihre Einwilligung zur Newsletter-Anmeldung widerrufen. Das dauert im Normalfall nur wenige Sekunden bzw. einen oder zwei Klicks. Meistens finden Sie direkt am Ende jeder E-Mail einen Link, um das Newsletter-Abonnement zu kündigen. Wenn der Link im Newsletter nicht zu finden ist, kontaktieren Sie uns bitte per Mail und wir werden Ihr Newsletter-Abo unverzüglich kündigen.

Rechtsgrundlage

Das Versenden unseres Newsletters erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Das heißt, wir dürfen Ihnen nur dann einen Newsletter schicken, wenn Sie sich zuvor aktiv dafür angemeldet haben. Wenn eine Einwilligung nicht nötig ist, dann erfolgt der Newsletter-Versand auf Grundlage des berechtigten Interesses am Direktmarketing (Artikel 6 Abs. 1 lit. f), sofern dies rechtlich erlaubt ist. Auch wenn wir einen Dienstleister beauftragen, passiert dies auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses.

 

Zugriffsdaten

Der Websitebetreiber bzw. Seitenprovider erhebt Daten über Zugriffe auf die Seite und speichert diese als „Server-Logfiles“ ab. Folgende Daten werden so protokolliert:

  • besuchte Website
  • Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes
  • Menge der gesendeten Daten in Byte
  • Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten.
  • verwendeter Browser
  • verwendetes Betriebssystem
  • verwendete IP-Adresse

Die erhobenen Daten dienen lediglich statistischen Auswertungen und zur Verbesserung der Website. Der Websitebetreiber behält sich allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

Nutzung personenbezogener Daten

Soweit Sie uns als Nutzer unserer Webseite und/oder Mitglied personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung von Verträgen und für die technische Administration.

Personenbezogene Daten werden von uns an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung oder zu Abrechnungszwecken erforderlich ist oder Sie als Nutzer der Website und/oder Mitglied zuvor eingewilligt haben. Als Nutzer der Website und/oder Mitglied haben Sie das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie als Nutzer der Website und/oder Mitglied die Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn ihre Daten zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich sind oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist bzw wird. Daten für Abrechnungszwecke und buchhalterische Zwecke unterliegen der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gemäß Bundesabgabenordnung und werden von einem Löschungsverlangen nicht berührt.

Auskunft, Berichtigung und Löschung

Auf schriftliche Anfrage informieren wir Sie jederzeit gerne über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten informieren. Die dafür nötigen Daten finden Sie auf unserer Kontakt Emailadresse.

Sollten Ihre von uns verarbeiteten Daten nicht richtig sein, unterrichten Sie uns bitte darüber. Wir werden diese unverzüglich richtigstellen und Sie darüber informieren.

Im Falle, dass Sie eine Verarbeitung Ihrer Daten durch uns nicht länger wünschen, ersuchen wir Sie, uns dies formlos mitzuteilen. Wir werden Ihre Daten selbstverständlich umgehend löschen und Sie davon informieren. Sollten zwingende rechtliche Gründe einer Löschung entgegenstehen, werden Sie dahingehend umgehend von uns benachrichtigt.

Zusätzlich haben Sie das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung auf Datenübertragung. Sollten Sie der Auffassung sein, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten gegen österreichisches oder europäisches Datenschutzrecht verstoßen und dadurch Ihre Rechte verletzt haben, ersuchen wir Sie mit uns in Kontakt zu treten, um allfällige Fragen aufklären zu können. Selbstverständlich haben Sie auch das Recht, sich bei der Datenschutzbehörde bzw. einer europäischen Aufsichtsbehörde zu beschweren bzw. die Gerichte anzurufen.

Wahrnehmung von Aufgaben nach Satzung oder Geschäftsordnung

Wir verarbeiten die Daten unserer Mitglieder, Unterstützer, Interessenten, Geschäftspartner oder sonstiger Personen (Zusammenfassend „Betroffene“), wenn wir mit ihnen in einem Mitgliedschafts- oder sonstigem geschäftlichen Verhältnis stehen und unsere Aufgaben wahrnehmen sowie Empfänger von Leistungen und Zuwendungen sind. Im Übrigen verarbeiten wir die Daten Betroffener auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, z. B. wenn es sich um administrative Aufgaben oder Öffentlichkeitsarbeit handelt.

Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Mitgliedschafts- oder Vertragsverhältnis, aus dem sich auch die Erforderlichkeit etwaiger Datenangaben ergeben (im Übrigen weisen wir auf erforderliche Daten hin).

Wir löschen Daten, die zur Erbringung unserer satzungs- und geschäftsmäßigen Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dies bestimmt sich entsprechend der jeweiligen Aufgaben und vertraglichen Beziehungen. Wir bewahren die Daten so lange auf, wie sie zur Geschäftsabwicklung, als auch im Hinblick auf etwaige Gewährleistungs- oder Haftungspflichten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an deren Regelung relevant sein können. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird regelmäßig überprüft; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen), Zahlungsdaten (z. B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie), Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern), Vertragsdaten (z. B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Mitgliedskategorie)
  • Betroffene Personen: Nutzer (z. B. Webseitenbesucher, Nutzer von Online-Diensten), Mitglieder, Geschäfts- und Vertragspartner
  • Zwecke der Verarbeitung: Erbringung vertragliche Leistungen und Mitgliederservice, Kontaktanfragen und Kommunikation, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO)

 

Geschäftliche Leistungen

Wir verarbeiten Daten unserer Vertrags- und Geschäftspartner, z. B. Mitglieder und Interessenten (zusammenfassend bezeichnet als „Vertragspartner“) im Rahmen von vertraglichen und vergleichbaren Rechtsverhältnissen sowie damit verbundenen Maßnahmen und im Rahmen der Kommunikation mit den Vertragspartnern (oder vorvertraglich), z. B., um Anfragen zu beantworten.

Diese Daten verarbeiten wir zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten, zur Sicherung unserer Rechte und zu Zwecken der mit diesen Angaben einhergehenden Verwaltungsaufgaben sowie der unternehmerischen Organisation. Die Daten der Vertragspartner geben wir im Rahmen des geltenden Rechts nur insoweit an Dritte weiter, als dies zu den vorgenannten Zwecken oder zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten erforderlich ist oder mit Einwilligung der betroffenen Personen erfolgt (z. B. an beteiligte Telekommunikations-, Transport- und sonstige Hilfsdienste sowie Subunternehmer, Banken, Steuer- und Rechtsberater, Zahlungsdienstleister oder Steuerbehörden). Über weitere Verarbeitungsformen, z. B. zu Zwecken des Marketings, werden die Vertragspartner im Rahmen dieser Datenschutzerklärung informiert.

Wir löschen die Daten nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten, d. h., grundsätzlich nach Ablauf von 10 Jahren, es sei denn, dass die Daten in einem Mitgliedskonto gespeichert werden, z. B., solange sie aus gesetzlichen Gründen der Archivierung aufbewahrt werden müssen. Daten, die uns im Rahmen eines Auftrags durch den Vertragspartner offengelegt wurden, löschen wir entsprechend den Vorgaben des Auftrags, grundsätzlich nach Ende des Auftrags.

Soweit wir zur Erbringung unserer Leistungen Drittanbieter oder Plattformen einsetzen, gelten im Verhältnis zwischen den Nutzern und den Anbietern die Geschäftsbedingungen und Datenschutzhinweise der jeweiligen Drittanbieter oder Plattformen.

 

Veranstaltungen: 

Wir verarbeiten die Daten der Teilnehmer der von uns angebotenen oder ausgerichteten Veranstaltungen, Events und ähnlichen Aktivitäten (nachfolgend einheitlich als „Teilnehmer“ und „Veranstaltungen“ bezeichnet), um ihnen die Teilnahme an den Veranstaltungen und Inanspruchnahme der mit der Teilnahme verbundenen Leistungen oder Aktionen zu ermöglichen.

Sofern wir in diesem Rahmen gesundheitsbezogene Daten, religiöse, politische oder sonstige besondere Kategorien von Daten verarbeiten, dann erfolgt diese im Rahmen der Offenkundigkeit (z. B. bei thematisch ausgerichteten Veranstaltungen oder dient der Gesundheitsvorsorge, Sicherheit oder erfolgt mit Einwilligung der Betroffenen).

Die erforderlichen Angaben sind als solche im Rahmen des Auftrags-, Bestell- bzw. vergleichbaren Vertragsschlusses gekennzeichnet und umfassen die zur Leistungserbringung und Abrechnung benötigten Angaben sowie Kontaktinformationen, um etwaige Rücksprachen halten zu können. Soweit wir Zugang zu Informationen der Mitglieder oder anderer Personen erhalten, verarbeiten wir diese im Einklang mit den gesetzlichen und vertraglichen Vorgaben.

Weitere Informationen zu kommerziellen Dienstleistungen: Wir verarbeiten die Daten unserer Mitglieder sowie Auftraggeber, um ihnen die Auswahl, den Erwerb bzw. die Beauftragung der gewählten Leistungen oder Werke sowie verbundener Tätigkeiten als auch deren Bezahlung und Zustellung bzw. Ausführung oder Erbringung zu ermöglichen.

Die erforderlichen Angaben sind als solche im Rahmen des Auftrags-, Bestell- bzw. vergleichbaren Vertragsschlusses gekennzeichnet und umfassen die zur Leistungserbringung und Abrechnung benötigten Angaben sowie Kontaktinformationen, um etwaige Rücksprachen halten zu können.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen), Zahlungsdaten (z. B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie), Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern), Vertragsdaten (z. B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Mitgliedskategorie)
  • Betroffene Personen: Interessenten, Geschäfts- und Vertragspartner, Mitglieder
  • Zwecke der Verarbeitung: Erbringung vertraglicher Leistungen und Mitgliederservice, Kontaktanfragen und Kommunikation, Büro- und Organisationsverfahren, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), rechtliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO), berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO)

 

Um personenbezogene Daten zu schützen, haben wir sowohl technische als auch organisatorische Maßnahmen umgesetzt. Wo es uns möglich ist, verschlüsseln oder pseudonymisieren wir personenbezogene Daten. 

Dadurch machen wir es im Rahmen unserer Möglichkeiten so schwer wie möglich, dass Dritte aus unseren Daten auf persönliche Informationen schließen können.

Art. 25 DSGVO spricht hier von “Datenschutz durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen” und meint damit, dass man sowohl bei Software also auch Hardware immer an Sicherheit denkt und entsprechende Maßnahmen setzt. Im Folgenden gehen wir, falls erforderlich, noch auf konkrete Maßnahmen ein.

 

TLS-Verschlüsselung mit https TLS, Verschlüsselung und https klingen sehr technisch und sind es auch. Wir verwenden HTTPS (das Hypertext Transfer Protocol Secure steht für „sicheres Hypertext-Übertragungsprotokoll“), um Daten abhörsicher im Internet zu übertragen.

 

Das bedeutet, dass die komplette Übertragung aller Daten von Ihrem Browser zu unserem Webserver abgesichert ist – niemand kann “mithören”.

Damit haben wir eine zusätzliche Sicherheitsschicht eingeführt und erfüllen Datenschutz durch Technikgestaltung Artikel 25 Absatz 1 DSGVO). Durch den Einsatz von TLS (Transport Layer Security), einem Verschlüsselungsprotokoll zur sicheren Datenübertragung im Internet, können wir den Schutz vertraulicher Daten sicherstellen.

 

Sie erkennen die Benutzung dieser Absicherung der Datenübertragung am kleinen Schlosssymbol links oben im Browser, links von der Internetadresse (z. B. beispielseite.de) und der Verwendung des Schemas https (anstatt http) als Teil unserer Internetadresse.

Wenn Sie mehr zum Thema Verschlüsselung wissen möchten, empfehlen wir die Google Suche nach “Hypertext Transfer Protocol Secure Wiki” um gute Links zu weiterführenden Informationen zu erhalten.

 

 

Webhosting – Webserver

 

Wenn Sie Websites besuchen, werden gewisse Informationen – auch personenbezogene Daten automatisch erstellt und gespeichert, so auch auf dieser Website. Diese Daten sollten möglichst sparsam und nur mit Begründung verarbeitet werden.

 

Mit Website meinen wir die Gesamtheit aller Webseiten auf einer Domain, d.h. alles von der Startseite bis hin zur aller letzten Unterseite.

Wenn Sie eine Website auf einem Bildschirm ansehen möchten, verwenden Sie dafür ein Programm, das sich Webbrowser nennt. Sie kennen vermutlich einige Webbrowser beim Namen: Google Chrome, Microsoft Edge, Mozilla Firefox und Apple Safari.

 

Dieser Webbrowser muss sich zu einem anderen Computer verbinden, wo der Code der Website gespeichert ist: dem Webserver. Der Betrieb eines Webservers ist eine komplizierte und aufwendige Aufgabe, weswegen dies in der Regel von professionellen Anbietern, den Providern, übernommen wird. Diese bieten Webhosting an und sorgen damit für eine verlässliche und fehlerfreie Speicherung der Daten von Websites.

Bei der Verbindungsaufnahme des Browsers auf Ihrem Computer (Desktop, Laptop, Smartphone) und während der Datenübertragung zu und vom Webserver kann es zu einer Verarbeitung personenbezogener Daten kommen. Einerseits speichert Ihr Computer Daten, andererseits muss auch der Webserver Daten eine Zeit lang speichern, um einen ordentlichen Betrieb zu gewährleisten.

 

Die Zwecke der Datenverarbeitung sind ein professionelles Hosting der Website und Absicherung des Betriebs, der aus Gründen der Betriebssicherheit und zur Erstellung von Zugriffsstatistiken. Auch während Sie unsere Website jetzt gerade besuchen, speichert unser Webserver, das ist der Computer, auf dem diese Webseite gespeichert ist, in der Regel automatisch Daten wie z.B.: die komplette Internetadresse der aufgerufenen Webseite, die Browser und Browserversion oder auch das verwendete Betriebssystem.

Weiters werden die Adresse der zuvor besuchten Seite (Referrer URL) oder/und den Hostnamen und die IP-Adresse des Geräts von welchem aus zugegriffen wird. Das Datum und Uhrzeit in Dateien, den sogenannten Webserver-Logfiles und vieles mehr.

In der Regel werden die oben genannten Daten zwei Wochen gespeichert und danach automatisch gelöscht.

 

Aktualisierung dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung bei Bedarf an technische Entwicklungen sowie rechtliche Änderungen anzupassen oder im Zusammenhang mit dem Angebot neuer Dienstleistungen oder Produkte zu aktualisieren.

 

Verein Bereginja ZVR-Zahl 1048096114

Ottensteinerstrasse 8 | 3804 Allentsteig

E-Mail: eugenia_lackey@hotmail.com

Telefon: 0664 4003928

IBAN: AT47 6000 0204 1011 9766; BIC: BAWAATWW